Dieter Nuhr

Humorlose Bilder

08. Mai - 02.Juni 2018

 

Die Fotografien von Dieter Nuhr erzählen auf subtile Art Geschichten von fremden Welten, vom Blick des einen Menschen auf die Spuren anderer, und inspirieren zum eigenen, inneren Weitererspinnen dieser erzählten Fragmente. Er beschränkt sein Format streng: die Serie von Werken, die in Beijing, Shanghai,Hongkong und New York entstand, besteht ausschließlich aus Quadraten. „Nuhrs Bilder sind weder satirisch angelegt noch mit Hintersinn inszeniert schreibt Christoph Tannert über diese sensiblen Werke. „Sie sind die mit Lust an der physischen Erfahrungswelt geschauten Bilder eines Künstlers mit aufgeklärtem Zeitbewusstsein, der früher gemalt hat und nun als Pinsel eine Kamera benutzt. Kunst macht man, Humor hat man. Beides bewertet die Amüsiergesellschaft gemeinhin als positiv. Doch der Witzigkeit bedarf es nicht, um künstlerisch tätig zu sein.“

 

 

 

 

 

 

 

Der 1960 in Wesel geborene Nuhr studierte Kunst und Geschichte

 

bei Laszlo Lackner an der Folkwangschule in Essen. Erst seit 1995

 

konzentriert er sich in seiner Kunst auf Fotografie.

 

Sein Wirken als Kabarettist wurde vielfach mit Preisen ausgezeichnet.

 

Er lebt und arbeitet in der Nähe von Düsseldorf.